Über uns

Die Geschichte

Als 2006 der Lieferwagen der südafrikanischen Hilfsorganisation Paballo ya Batho (übersetzt aus dem Sotho: „sich um Menschen kümmern“) gestohlen wurde, konnten keine Nahrungsmittel mehr an Obdachlose im Zentrum von Johannesburg verteilt werden. Ohne die Hilfe von Paballo ya Batho blieben hunderte Bedürftige ohne Lebensmittel. Finanzielle Mittel, um einen neuen Wagen zu kaufen, gab es nicht. Dies war die Geburtsstunde von 1000 Drawings – als Fundraising Rettungsplan.

Der Erfolg der letzten Jahre

In den letzten sieben Jahren entwickelte sich 1000 Drawings zu einer erfolgreichen transnationalen Aktion. Der Erfolg beruht auf dem gemeinsamen Engagement von Künstlern und Bürgern auf der ganzen Welt, durch ihren kreativen Einsatz Gelder für einen guten Zweck zu sammeln. Die Zusammenarbeit aller wird so auch zu einer gemeinsamen Plattform von lokalen Künstlern, Grafikdesignern, Designern, Graffitikünstlern, Bands, DJs und anderen Kreativen. Die Aktion bietet dabei einer breiten Öffentlichkeit Gelegenheit, an einem sozialen Projekt zu partizipieren und zugleich Kunst gemeinsam zu produzieren und konsumieren. Ausgehend von Johannesburg wurde 1000 Drawings bereits in Kapstadt, Amsterdam, Bloemfontein, Dubai, Belgien, Berlin,  Toskana, Australien, Hong Kong und Bangkok erfolgreich veranstaltet. Das 1000 Drawings Munich Team ist ein Teil dieser transnationalen Basisbewegung.